Spielhaus kaufen – 5 Tipps

Spielhauskauf – 5 Tipps vor dem Kauf

Spielhauskauf- die Auswahl ist riesengroß
playhouse-spielhaus-kinder
Spielhäuser kann man in allen Variationen erhalten:
aus Holz, aus Plastik, als Stelzenhaus, klein, größer mit Veranda, Sandplatz oder gleich mit Rutsche.
Stell dir die Frage:
Was erwartest du von dem Kinderspielhaus?
In welchem Alter sollen die Kids damit spielen?
Überlege dir eine sinnvolle Nachnutzung, für den Zeitraum, in dem die Kinder nicht mehr im Häuschen spielen. Du kannst es z.b. als Geräteschuppen, Unterstellplatz oder Blumenhäuschen nutzen. So habt ihr sehr lange Spaß daran und es lohnt sich ein ordentlicher Kauf aus Vollholz.
Andererseits könntest du die Plastikvariante wählen, leicht zusammen baubar und leicht zum Auseinanderbauen um sicherzustellen, dass es nach der Nutzung bequem weiterverschenkt oder verkauft werden kann.Piratenhaus für deine Jungs
Wenn du Jungs hast, solltest du ihnen vielleicht den Traum vom Piratenhaus auf Stelzen erfüllen mit Totenkopfflagge und Übernachtungsmöglichkeit für heiße Sommertage.
Du wirst sehen: Damit spielen die Kids lange und sitzen auch mit 12 oder 13 Jahren noch bei manchem Ärger im Baumhaus oder quatschen mit dem besten Kumpel in der Baumhausecke.
Piratin, Prinzessin, Pippi Langstrumpf:
Auch Mädels spielen gerne Piratin. Nur die Flagge dürfte dann in einem gewissen Alter nach Prinzessin aussehen oder es wird einfach eure Villa Kunterbunt.

Bausätze sind einfach zu montieren
Keine Sorge. Ein Spielhaus-Bausatz ist leicht montiert. Nützlich ist ein kleiner Akkuschrauber und los geht’s.
Die Kinder helfen gerne mit, auch schon wenn sie 2 Jahre alt sind.
Überlege dir:

  • Wo ist ein guter Platz im Garten für das Haus?
  • Möchtest du es bepflanzen oder einwachsen lassen?
  • Messe die Fläche genau aus um keine bösen Überraschungen zu erleben.

Viel Spaß beim Spielhauskauf!